Philosophie

In einer Zeit, wo die moralischen Werte ständig auf dem Rückzug sind, die Umwelt zerstört und die Zukunft unserer Kinder immer unsicherer wird, wollten wir uns    - mit Respekt vor Mensch und Natur und als Folge unserer Lebensanschauung - dem  entgegenstellen  und  zur Gestaltung  einer solchen natürlichen und gesellschaftlichen  Umwelt beitragen, die es auch den nachfolgenden Generationen ermöglicht  sich weiterzuentwickeln und sich zu entfalten.

Missachtung der moralischen Grundsätze
Sichere Grundlagen für eine Gesellschaft, die in der Lage ist  sich zu entwickeln und auf Zeit zu bestehen, wird es erst dann geben, wenn wir alle verantwortlich und bewusst gegenüber dem gemeinsamen Interesse handeln, wenn wir einander  gegenüber ehrlich sind, uns als Teil der Natur und des gesellschaftlichen Ganzen begreifen, bei dem Alles und Jedes gleichzeitig beeinflusst wird und beeinflusst, wenn wir uns nicht mehr als davon unabhängige Einheit verstehen, und  wenn wir nicht mehr glauben, dass die Welt von unseren Handlungen unberührt bleibt.
 
Immer größere Umweltkatastrophe
Wir wenden die Methode der biologischen Landwirtschaft an, um die Fruchtbarkeit  des Bodens zu verbessern, die Biodiversität und das Gleichgewicht in der Natur wiederherzustellen, soweit das noch möglich ist , indem wir sie von chemischen Düngern und Spritzmitteln befreien.
Das war uns aber nicht genug. Wir wendeten uns der biodynamischen Landwirtschaft zu, die die Natur in ihrer Ganzheit mit der Welt betrachtet und kosmische Kräfte nutzbar macht. Unser Ziel dabei ist die Vermehrung des Humusbodens, die Entwicklung robuster und gesunder Pflanzen, die Produktion qualitativ hochwertiger Produkte und parallel dazu die Schaffung fairer, vertrauenswürdiger Beziehungen zwischen Erzeugern, Verarbeitenden, Zwischenhändlern und Verbrauchern.

Unterbewertung der Lebensmittel

Die Ernährung des Menschen ist unmittelbar mit seiner Gesundheit und seinem Wohlbefinden verknüpft.
Der Mensch ist viel mehr als das, was er isst!  Deshalb müssen wir, die Nahrungsmittel anbauen, zuverlässig und  gewissenhaft  verbürgte und gesunde Produkte erzeugen, sie auf natürliche Weise verarbeiten und sie verantwortungsbewusst  auf den Markt bringen.                                                    
Die  Natur ist nicht nur die Grundlage unserer Existenz, sondern auch die der nachfolgenden Generationen. Unser Ziel ist es, sie zu erhalten und mit unseren Eingriffen, dem Erdboden  und den Pflanzen Lebenskraft und  Vitalität zuzuführen, die natürlichen Quellen und die Umwelt vor Vernunftlosigkeit zu schützen und sich für eine alternative Sicht auf die Art und Weise des Umgangs mit der Natur zu engagieren, um unseren Kindern eine lebensfähige  Natur hinterlassen zu können.

Den Namen „Atrapos“ - gr. der unwegsame Pfad- haben wir gewählt, um klar zu machen, dass das Erreichen dieser Ziele ein beständiges, nicht endendes Bemühen  gegen die modernen Sirenen ist, die die Natur, aber auch die menschlichen Beziehungen und ethischen Werte in eine Sackgasse führen.  Zu diesem Bemühen haben wir uns  verpflichtet, weil wir absolut überzeugt  sind, dass allein dieser Weg uns in die Zukunft führen kann.